Page 56 - KELAG Geschäftsbericht 2019
P. 56

Konzernlagebericht











                    Wesentlichkeitsanalyse


                    Für die  Weiterentwicklung der KELAG-Nachhaltigkeitsstra-
                    tegie und die Abstimmung der Berichtsinhalte sowie der
                    wesentlichen Themen werden die Bedürfnisse des Konzerns
                    sowie aller relevanten Stakeholder in den Mittelpunkt ge-
                    stellt. Nur wenn die Erwartungen der internen und externen
                    Interessengruppen bekannt sind, können die unternehme-
                    rischen Entscheidungen besser an vorhandene Interessen
                    ausgerichtet werden. Der Prozess der Identifikation und
                    Priorisierung der relevanten Themen und Aspekte muss sys-
                    tematisch und dokumentiert erfolgen. Die Auswahl wesent-
                    licher Themen erfolgt in der KELAG durch die Umsetzung
                    der Regelungen des GRI-Standards, welcher als international
                    legitimierter Kriterienkatalog und Nachhaltigkeitsstandard
                    fungiert. Zudem werden Rückmeldungen zu den Nachhal-
                    tigkeitsberichten aufgenommen und Dialoge mit einzelnen
                    Stakeholdern berücksichtigt.



                    Priorisierung und Bestimmung der
                    Kernthemen


                    Um die strategisch nachhaltigen Themen der KELAG zu kon-
                    kretisieren, wurde im Jahr 2016 eine umfangreiche Wesent-
                    lichkeitsanalyse erstellt. Diese basiert auf den Ergebnissen
                    der Stakeholder-Netzwerkanalyse und einer Kundenbe-
                    fragung aus dem Jahr 2016 sowie den Ergebnissen eines
                    internen Workshops. Das Ergebnis ist die Wesentlichkeits-
                    matrix. Die KELAG ist um stetigen Austausch mit Kunden,
                    Mitarbeitern, Nachhaltigkeitsexperten und Ratingagentu-
                    ren bemüht, um sich in wesentlichen Themen kontinuier-
                    lich weiterentwickeln zu können. Im Zuge des jährlichen
                    Reviews der Konzernstrategie werden die  Themenfelder
                    der  Wesentlichkeitsmatrix überprüft, abgestimmt und auf
                    ihren Impact bewertet. Im Berichtsjahr 2019 wurde die We-
                    sentlichkeitsmatrix überarbeitet und aufgrund einer erneut
                    durchgeführten Stakeholderbefragung aktualisiert. Der Fo-
                    kus hierbei war es – neben den Interessen der internen und
                    externen Stakeholder – auch die potenziellen positiven oder
                    negativen Auswirkungen der Unternehmenstätigkeit auf
                    ökonomische, ökologische und soziale Belange einfließen
                    zu lassen.












            54     Geschäftsbericht_2019
   51   52   53   54   55   56   57   58   59   60   61