Page 40 - KELAG Geschäftsbericht 2019
P. 40

Konzernlagebericht






                                     Allgemeine




                                     Vermögens-, Finanz-



                                     und Ertragslage





                                            |

                                      Das Unternehmen konnte trotz eines komplexen und unsicheren Marktumfeldes seine Vermö-
                                      gens-, Finanz- und Ertragslage verbessern. Der Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2019 ein Ergebnis
                                      von 111,1 Mio. EUR (2018: 92,3 Mio. EUR). Wesentliche Ursachen der Ergebnisverbesserung waren
                                      höhere Großhandelspreise im Vergleich zum Vorjahr und erfolgreiches Wachstum.



                                      Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung



                                      Kurzfassung


                                      in Mio. EUR                              01.01.–31.12.2019  01.01.–31.12.2018
                                      Umsatzerlöse                             1.300,1          1.284,6
                                       Strom                                   1.073,5  82,6 %  1.079,0  84,0 %
                                       Wärme                                    152,4   11,7 %   143,3   11,2 %
                                       Erdgas                                    54,1    4,2 %    43,2    3,4 %
                                       Sonstiges                                 20,1    1,5 %    19,0    1,5 %
                                      Operatives Ergebnis                       154,6            133,0

                                      Finanzergebnis                             -16,2            -14,7
                                      Konzernergebnis                           111,1             92,3
                                      Ergebnis je Aktie in EUR                   13,9             11,5



                                      Die Umsatzerlöse sind von 1.284,6 Mio. EUR auf 1.300,1 Mio. EUR gestiegen, im Wesentlichen auf
                                      Basis eines höheren Preisniveaus. Für Ausführungen zu den Mengenänderungen sei auf die Erläute-
                                      rungen zu den Aufbringungs- und Absatzmengen verwiesen.

                                      Das operative Ergebnis liegt mit 154,6 Mio. EUR deutlich über dem Niveau des Vorjahres (2018: 133,0
                                      Mio. EUR). Der Materialaufwand und Aufwand für bezogene Leistungen in Höhe von 902,8 Mio. EUR
                                      liegt leicht unter dem Vorjahresniveau.

                                      Das Finanzergebnis in Höhe von rd. –16,2 Mio. EUR verschlechterte sich gegenüber dem letzten Jahr
                                      (2018: –14,7 Mio. EUR). Dieser Rückgang ist im Wesentlichen auf gestiegene Finanzaufwendungen
                                      zurückzuführen.







            38     Geschäftsbericht_2019
   35   36   37   38   39   40   41   42   43   44   45