Page 36 - KELAG Geschäftsbericht 2019
P. 36

Konzernlagebericht















                    Bis zum Ende des Geschäftsjahres wurden die baulichen   Wärme und Großkunden
                    Arbeiten an der 110-kV-Schaltanlage fertiggestellt und mit
                    der  Montage  der  Hochspannungskomponenten  begon-
                    nen. An einer Gesamtfertigstellung des Projektes im Früh- Wärme, B2B Strom/Gas,

                    jahr 2021 wird mit Hochdruck gearbeitet.      Energiedienstleistungen

                    Smart Metering                                Nach der Integration des Strom- und Erdgasvertriebes für
                                                                  Individualkunden in die KELAG Energie & Wärme GmbH im
                    Die flächendeckende Einführung von Smart Metern unter   Jahr 2018 konnte das erste Jahr als umfassender österreich-
                    Berücksichtigung der bestehenden Kommunikationsinfra-   weiter Energiedienstleister erfolgreich beendet werden.
                    struktur ist das bislang größte Projekt der KNG-Kärnten   Die dezentrale Organisationsstruktur der KELAG Energie &
                    Netz GmbH und in mehrfacher Hinsicht eine besondere   Wärme GmbH wird für die Betreuung von Strom- und Erd-
                    Herausforderung.                              gaskunden österreichweit genutzt und damit eine verstärk-
                                                                  te Marktdurchdringung erzielt. Im September 2019 erwarb
                    Im Jahresverlauf 2019 wurden die Umsetzungsmaßnah-  die KELAG Energie & Wärme GmbH die WRS Naturwärme
                    men für den gesetzlich vorgeschriebenen Rollout im Be-  Holding GmbH mit Sitz in Linz zu 100 %.
                    reich Smart Metering intensiv fortgesetzt.  Wesentliche
                    Schwerpunkte im Geschäftsjahr 2019 bildeten dabei die   Das Geschäftsfeld Wärme wird im Konzern durch mehrere
                    Umsetzung von Optimierungsmaßnahmen im Rollout so-  Gesellschaften repräsentiert. Neben der KELAG Energie &
                    wie der Umstieg auf das österreichische Masterprogramm   Wärme GmbH und ihren Beteiligungen ist auch die Kärnt-
                    des Meter Data Management Systems. Bis zum Jahresen-  ner Restmüllverwertungs GmbH im Geschäftsfeld Wärme
                    de wurden rd. 120.000 Smart Meter mit eigenem Personal   gebündelt. Die KELAG Energie & Wärme GmbH ist das größ-
                    installiert. Die KNG wird den Smart-Meter-Rollout im kom-  te überregional tätige Wärmedienstleistungsunternehmen
                    menden Geschäftsjahr 2020 konsequent fortführen.  in Österreich und betreibt 85 Fernwärmenetze sowie rd. 900
                                                                  Heizzentralen. Der Fokus der unternehmerischen Tätigkeit
                    Störungsgeschehen 2019                        liegt auf der nachhaltigen und umweltfreundlichen Erzeu-
                                                                  gung von Wärme und Prozessenergie und dem Strom- und
                    Das  Störungsgeschehen  im Jahr 2019  umfasste rd. 2.300   Erdgasvertrieb an Individualkunden in Österreich. Das Leis-
                    Störungseinsätze  und  war  geprägt  von  zwei  Großereig-  tungsspektrum umfasst Dienstleistungen wie die Führung
                    nissen. Anfang Februar sorgte das Tief „Pirmin“ (zeitgleich   von Heizzentralen oder die Bereitstellung von Heizungs-
                    bis zu 1.000 unversorgte Kunden) und Mitte November das   und Prozessenergie. Darüber hinaus ist das Unternehmen
                    Tief „Detlef“ (zeitgleich bis zu 4.000 unversorgte Kunden)   auch mit einer Gesellschaft in der Tschechischen Republik
                    mit Starkregen und massiven Schneefällen für zahlreiche   vertreten.
                    Schäden  am  Leitungsnetz  der  KNG-Kärnten  Netz  GmbH.
                    Besonders betroffen von den Störungen waren Kunden in   Für die Herstellung der Wärme werden in erster Linie indus-
                    den Bezirken Hermagor und Spittal. Die KNG-Kärnten Netz   trielle Abwärme und Biomasse eingesetzt. In diesem Bereich
                    GmbH setzte bis zu 170 Fachkräfte ein, um die Störungen   ist die KELAG Energie & Wärme GmbH österreichweit füh-
                    möglichst rasch zu beheben. Es dauerte jeweils fast eine   rend. Es werden bereits rd. 65 % der benötigten Wärme auf
                    Woche, bis alle Kunden wieder versorgt werden konnten.   Basis von erneuerbaren Rohstoffen und Abwärme generiert.
                    Durch den gebietsübergreifenden Mitarbeitereinsatz und   Wo industrielle Abwärme nicht genutzt werden kann und
                    die Zusammenarbeit mit Einsatzorganisationen, Behörden   die Wärmeerzeugung auf Basis von Biomasse nicht möglich
                    und dem österreichischen Bundesheer konnte die Stö-  ist, wird bevorzugt Erdgas – der mit Abstand umweltfreund-
                    rungsbehebung äußerst effizient abgewickelt werden.  lichste aller fossilen Energieträger – eingesetzt. Neben der









            34     Geschäftsbericht_2019
   31   32   33   34   35   36   37   38   39   40   41