Page 31 - KELAG Geschäftsbericht 2019
P. 31

auf Basis von Biomasse und Abwärmenutzung erweitert.   gen – soll auch in Zukunft die finanzielle Stabilität sichern.
           Darüber hinaus wird mit neuen, kundenspezifischen   Wachstumsinvestitionen werden an klaren Renditevorga-
           Produkten und Energiedienstleistungen auf dem öster-  ben gemessen. Weitere wertorientierte Kriterien wie eine
           reichischen Strom-, Gas- und  Wärmemarkt organisches   solide Eigenkapitalquote und ein angemessenes  Rating
           Wachstum erzielt.                             sind sicherzustellen. Standard & Poor’s bestätigte im Ge-
                                                         schäftsjahr 2019 das Rating der KELAG mit „A/stable“. Diese
           Innovation                                    positive Bewertung ist Voraussetzung für optimale Kondi-
                                                         tionen auf dem Kapitalmarkt, wodurch das Ziel einer best-
           Um für die Herausforderungen, die mit den umfassenden   möglichen Finanzierungsstruktur erreicht werden kann.
           Veränderungen der europäischen Energiemärkte und der
           Kundenbedürfnisse einhergehen, als führender Energie-  Als Leitbetrieb will das Unternehmen auch in Zukunft maß-
           dienstleister bestmöglich gerüstet zu sein, werden fortlau-  geblich zur regionalen Wertschöpfung beitragen und als
           fend neue Technologien evaluiert und innovative Services   attraktiver Arbeitgeber qualifizierte Arbeitsplätze bieten.
           sowie Produkte entwickelt. Im Fokus der strategischen Aus-
           richtung, welche Tradition mit Innovation vereint, stehen  Entwicklungsprogramm kelag2025
           neben einer zukunftsträchtigen und sicheren Infrastruktur
           auch innovative Dienstleistungen und gesamtheitliche   Das konzernweite Entwicklungsprogramm kelag2025
           Energiemanagementlösungen,  die  eine  dezentrale  Ener-  sichert die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit des Kon-
           giezukunft ermöglichen. Um Umsetzungen zu beschleu-  zerns als einer der führenden, grünen Energiedienstleister
           nigen und von externem  Wissen zu profitieren, werden   in Österreich. Das Maßnahmenprogramm umfasst unter an-
           Kooperationen und Open-Innovation-Aktivitäten mit Uni-  derem die Weiterentwicklung der Performance- und Inno-
           versitäten und innovativen Unternehmen verfolgt.  vationskultur sowie die Verfolgung kerngeschäftsnaher In-
                                                         novationsschwerpunkte, wie die Geschäftsfeldentwicklung
           Wertmanagement                                in den Bereichen E-Mobilität, Breitband, Photovoltaik und
                                                         Energiedienstleistungen. Die Optimierung der Säule „Wert-
           Die verabschiedete Strategie des Konzerns steht unter der   management“ wird durch umfangreiche Performance-
           übergeordneten Zielsetzung einer wertorientierten Unter-  Maßnahmen im Bereich Kosten- und Geschäftsprozess-
           nehmensführung. In diesem Kontext ist der zentrale Maß-  management  sowie  durch  die  Optimierung  der  Kapital-
           stab unternehmerischen Handelns,  Werte für Investoren,   allokation verfolgt.
           Kunden und Mitarbeiter zu schaffen. Auch die Planung,
           Steuerung und Kontrolle der Unternehmensaktivitäten er-
           folgt auf Grundlage eines wertorientierten Management- Digitalisierung
           systems. Ausgehend von den strategischen Zielen werden
           im Rahmen des Steuerungskonzeptes werthaltige operati-  Die digitale Transformation ist einer der zentralen Fakto-
           ve Maßnahmen abgeleitet und umgesetzt.        ren, um in Zukunft erfolgreich im Wettbewerb bestehen zu
                                                         können. Vor diesem Hintergrund ist Digitalisierung ein zen-
           Das nachhaltige und ausgewogene Geschäftsfeldportfo-  traler Bestandteil des Entwicklungsprogramms kelag2025.
           lio – vom Erzeugen und Verteilen bis hin zum Verkaufen   Hierbei stehen die Prozessoptimierung in Verbindung mit
           regenerativer Energie sowie ganzheitlicher Energielösun-  der Automatisierung von betrieblichen Abläufen, die Eva-












                                                                                                          29
   26   27   28   29   30   31   32   33   34   35   36