Page 122 - KELAG Geschäftsbericht 2019
P. 122

Konzernabschluss













                                      Ertragsteuersätze

                                      in %                                                2019            2018

                                      Bosnien-Herzegowina                                  10,0            10,0
                                      Bulgarien                                            10,0            10,0
                                      Italien                                              27,9            27,9
                                      Kosovo                                               10,0            10,0
                                      Kroatien                                          12,0/18,0      12,0/18,0
                                      Nordmazedonien                                       10,0            10,0
                                      Montenegro                                            9,0            9,0
                                      Österreich                                           25,0            25,0

                                      Rumänien                                             16,0            16,0
                                      Serbien                                              15,0            15,0
                                      Slowenien                                            19,0            19,0
                                      Tschechien                                           19,0            19,0


             Derivative Finanz-       Derivative Finanzinstrumente werden zu ihrem beizulegenden Zeitwert (Fair Value) bilanziert,
             instrumente im           wobei die Bewertung im Energiebereich auf Basis von Börsenkursen und einer aus Börsenkursen
             Energiebereich und
             Hedge Accounting         abgeleiteten Preis-Forward-Kurve erfolgt.


                                      Die Erfassung unrealisierter Bewertungsgewinne bzw. -verluste erfolgt grundsätzlich in der Ge-
                                      winn- und Verlustrechnung, außer es kommt zur Anwendung der Regeln für die Bilanzierung von
                                      Sicherungsbeziehungen (Hedge Accounting) gemäß IFRS 9. Um Hedge Accounting anwenden
                                      zu können, ist u. a. eine wirtschaftliche Beziehung zwischen einem Sicherungsinstrument und ei-
                                      nem Grundgeschäft nachzuweisen. Außerdem darf das Ausfallsrisiko keinen dominanten Einfluss
                                      auf die Wertänderungen der betroffenen Kontrakte haben.

                                      Die KELAG wendet die Regelungen zu Hedge Accounting bei der Absicherung des Preisrisikos
                                      aus künftigen Absatz- und Beschaffungsgeschäften im Energiebereich an. Hierbei werden die
                                      Derivate bzw. Sicherungsinstrumente im Rahmen von sogenannten Cashflow Hedges designiert.
                                      Bei Cashflow Hedges werden die unrealisierten Bewertungsgewinne und -verluste aus Siche-
                                      rungsinstrumenten zunächst grundsätzlich im sonstigen Ergebnis erfasst und in einer eigenen
                                      Bewertungsrücklage im Eigenkapital „geparkt“. Sie werden erst dann in die Gewinn- und Verlust-
                                      rechnung umgegliedert, wenn das abgesicherte Grundgeschäft ergebniswirksam wird. Sollte die
                                      abgesicherte erwartete Transaktion zum Ansatz eines nichtfinanziellen Vermögenswertes oder
                                      einer Verbindlichkeit  führen,  werden  die  im  Eigenkapital  bislang  geparkten  Beträge  mit  dem
                                      erstmaligen Wertansatz des Vermögenswertes bzw. der Verbindlichkeit verrechnet. Eventuelle
                                      unwirksame Teile der Absicherung führen zu einer teilweisen Erfassung von Bewertungsände-
                                      rungen der Sicherungsinstrumente in der Gewinn- und Verlustrechnung.










           120     Geschäftsbericht_2019
   117   118   119   120   121   122   123   124   125   126   127