Page 51 - Geschäftsbericht 2017
P. 51

K ON Z E RN L A GE B E RI C H T  50   K ON Z E RN L A GE B E RI C H T                              51





















 Nichtfinanzielle Informa-  GRI Content Index
           Die KELAG orientiert sich bei der Erstellung der nichtfinanziellen Informationen an den aktuellen Leitlinien der Standards
 tionen    der Global Reporting Initiative (GRI) in der Option Kern. Die Global Reporting Initiative entwickelt in einem partizipativen
           Verfahren Richtlinien für die Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten von Großunternehmen, kleineren und mittleren
           Unternehmen, Regierungen und Nichtregierungsorganisationen. GRI versteht sich als ein kontinuierlicher internationa-
           ler  Dialog,  der  eine  Vielzahl  von  Anspruchsgruppen  einbezieht.  Die  Grundlage  einer  Berichterstattung  nach  GRI  ist
           Transparenz,  ihr  Ziel  eine  Standardisierung  und  Vergleichbarkeit.  Die  GRI-Richtlinien  sollen  nachhaltige  Entwicklung
 Zur nichtfinanziellen Berichterstattung   weltweit unterstützen und gleichzeitig vergleichbare Entscheidungs- und Orientierungshilfen bieten. Der GRI Content
           Index am Ende dieses Berichts gibt an, an welcher Stelle die Nachhaltigkeitsinformationen zu finden sind.
 Die KELAG ist sich als führender Energiedienstleister in Österreich ihrer Verantwortung im Bereich der Nachhaltigkeit
 bewusst und nimmt diese aktiv wahr. Das Nachhaltigkeitsthema wird von allen Gesellschaften, die im Konzernabschluss    GRI 102-46, 102-48, 102-49, 102-54, 102-55
 zusammengefasst sind, mitgetragen. Eine öffentlichkeitswirksame Kommunikation erfolgt seit vielen Jahren durch den
 Nachhaltigkeitsbericht „Wertvoll“. Um dem zunehmenden Informationsbedarf zu entsprechen, werden heuer zusätzlich
 erstmalig  nichtfinanzielle  Informationen  in  den  Lagebericht  des  Geschäftsberichts  integriert  und  somit  umfassend
 adressiert.


 Entsprechend  den  gesetzlichen  Anforderungen  enthält  der  vorliegende  Bericht  sämtliche  Angaben,  die  für  das  Ver-
 ständnis  des  Geschäftsverlaufes,  des  Geschäftsergebnisses,  der  Lage  der  Gesellschaft  sowie  der  Auswirkungen  ihrer
 Tätigkeit erforderlich sind und sich zumindest auf Umwelt-, Sozial- und Arbeitnehmerbelange, auf die Achtung der Men-
 schenrechte und auf die Bekämpfung von Korruption und Bestechung beziehen. Weiterführende Informationen finden
 sich  auf  der  KELAG-Homepage und  im  vorliegenden  Geschäftsbericht.  Dies  wird  durch Verweise  im  Bericht  gekenn-
 zeichnet.

 Die  angewendeten  Konzepte,  deren  Ergebnisse  sowie  die  damit  verbundenen  Analyseprozesse  werden  gesamthaft
 dargestellt. Wesentliche Chancen und Risiken, die Auswirkungen auf diese Belange haben könnten, wurden bereits im
 vorangegangenen  Kapitel  behandelt.  Zur  Beschreibung  des  Geschäftsmodelles  sei  auf  die  einführenden  Kapitel  des
 Lageberichtes verwiesen, die die Geschäftsbereiche und die Strategie ausführlich beschreiben. Die Berichtsinhalte orien-
 tieren  sich  an  den  Informationsbedürfnissen  der  Stakeholder  sowie  den  wichtigsten  Handlungsfeldern  der  KELAG-
 Wesentlichkeitsmatrix. Bei der Erstellung der Wesentlichkeitsmatrix wurden jene Themen identifiziert, welche Chancen,
 aber auch Risiken für den KELAG-Konzern und seine Stakeholder in sich bergen. Die relevanten Themen wurden seitens
 der KELAG als wichtig eingestuft, um ein möglichst umfassendes Bild der ökonomischen, ökologischen und sozialen
 Auswirkungen widerzuspiegeln oder die Entscheidungen der Stakeholder zu beeinflussen.
  GRI 102-46

 Verweise

    GRI-Indikator
    Onlinequelle und Textbausteine innerhalb des Berichts
    Wesentliches Thema in Wesentlichkeitsmatrix








                                                                                          Geschäftsbericht_2017
   46   47   48   49   50   51   52   53   54   55   56