Page 46 - Geschäftsbericht 2017
P. 46

K ON Z E RN L A GE B E RI C H T                                                          46





















                    Entwicklung                                   Über  die  Risiken  wird  von  den  Unternehmensbereichen
                                                                  und  Konzerngesellschaften  regelmäßig  und  anlassbezo-
                    der Chancen                                   gen an den Vorstand berichtet.


                    und Risiken                                   Risikomanagement-Prozess

                                                                  Wichtigste  Zielsetzungen  im  Risikomanagement-System
                                                                  sind die Schaffung von Transparenz zur Vermeidung von
                                                                  Risiken  sowie  die  effiziente  Steuerung  der  Risikopositio-
                    Adäquate Risikopolitik                        nen.  Die  Zielerreichung  setzt  eine  zeitnahe  Information
                                                                  über  die  aktuelle  Risikosituation  voraus.  Darüber  hinaus
                    Unternehmerisches Handeln bedeutet: keine Chance ohne
                    Risiko. Es gilt daher, den Grad der Risikobereitschaft und   unterstützt  ein  strukturierter  Risikomanagement-Prozess
                    somit die jeweiligen Risikogrenzen zu definieren.   auch das Erkennen von möglichen Chancen.
                                                                  Entsprechend  der  Risikomanagement-Richtlinie  werden
                                                                  die Risiken einheitlich behandelt und in einem Risikoport-
                    Hohes Risikobewusstsein
                                                                  folio nach ihrer Eintrittswahrscheinlichkeit und der mögli-
                    Das  Unternehmen  betreibt  ein  integriertes  Risikoma-  chen Schadenshöhe dargestellt.
                    nagement,  das  sich  mit  den  Risiken  aus  dem  eigenen
                    Handeln  sowie  mit  den  Risiken  aus  dem  Marktumfeld
                    befasst.  Die  konzernweite  Vorgabe  von  Regeln  und  Min-  Risikokategorien
                    deststandards  stellt  ein  systematisches  und  konzernein-
                    heitliches Risikomanagement sicher. Strategisches Ziel ist   Für identifizierte Risiken werden die folgenden Risikokate-
                    es, über die reine Pflichtumsetzung zur Erfüllung der ge-  gorien  betrachtet:  Markt-  und  Wettbewerbsrisiken,  Kre-
                    setzlichen  Mindestanforderungen  hinaus  das  Risikobe-  ditrisiken,  Betriebsrisiken,  Finanzrisiken,  Umweltrisiken
                    wusstsein  auf  allen  Ebenen  zu  erhöhen,  Risikoaspekte   und sonstige Risiken.
                    systematisch in unternehmerische Entscheidungen einzu-
                    beziehen, die Leistungsfähigkeit der Internen Kontrollsys-  Die Risiken werden je Geschäftsbereich und für wesentli-
                    teme  und  des  Berichtswesens  zu  verbessern  und  damit   che  Beteiligungen  erfasst  und  gesteuert.  Im  Folgenden
                    eine  wertorientierte  Risikokultur  auf  allen  Ebenen  des   sind die wesentlichen Risiken im Überblick beschrieben.
                    Konzerns zu etablieren.

                                                                  Prozess-, IT- und Personalrisiken
                    Risikoorganisation                            In  allen  Geschäftsbereichen  und  bei  allen  Beteiligungen

                    Die implementierte Organisation des Risikomanagement-  können Risiken bei der Umsetzung betrieblicher Prozesse
                    Systems  soll  sicherstellen,  dass  die  unternehmerischen   und  durch  menschliches  Fehlverhalten  auftreten.  Diese
                    Entscheidungen  und  die  laufenden  Geschäftsaktivitäten   Risiken werden organisatorisch zum einen durch ein um-
                    nur  innerhalb  der  definierten  Risikogrenzen  vorgenom-  fassendes  Internes  Kontrollsystem,  das  kontinuierlich
                    men werden. Das Risikomanagement ist direkt in die Auf-  überprüft und verbessert wird, minimiert sowie zum ande-
                    bau- und Ablauforganisation integriert.       ren durch ein etabliertes Business Continuity Management




              Geschäftsbericht_2017
   41   42   43   44   45   46   47   48   49   50   51