Page 39 - Geschäftsbericht 2017
P. 39

K ON Z E RN L A GE B E RI C H T  38   K ON Z E RN L A GE B E RI C H T                              39





















 Investitionen      Finanzierung                         den Mitteln auf Basis vertraglich fixierter Grundlagen. Die
                                                         KELAG verfügt bis zum Jahr 2020 bzw. 2021 über vertrag-
 und Instand-  und Finanz-                               lich fixierte Finanzierungslinien in Höhe von 250 Mio. EUR.
                                                         Darüber hinaus ist es der KELAG nach den überaus erfolg-
 haltungen   strategie                                   reichen Anleiheplatzierungen der Jahre 2012 und 2014 in
                                                         Höhe  von  jeweils  150 Mio.  EUR  im  Geschäftsjahr  2015
                                                         gelungen, sich bei der Europäischen Investitionsbank (EIB)
                                                         einen  Kredit  mit  einem  Volumen  von  90 Mio.  EUR  zu  si-
                                                         chern, welcher sukzessive in den Jahren 2015 und 2016 in
 Im Geschäftsjahr 2017 setzte das Unternehmen ein umfangreiches Investitionsprogramm um. Der Konzern investierte   Anspruch genommen wurde.
 101,4 Mio. EUR in Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte (z. B. Strombezugsrechte). Schwerpunkte der Investi-  Der  grundsätzlich  risikoavers  ausgerichtete  Fokus  der
 tionen in Sachanlagen bildeten Kraftwerksprojekte im In- und Ausland sowie Verteilernetzanlagen.   Finanzstrategie lag auch im Geschäftsjahr 2017 weiterhin
           auf  den  zwei  wesentlichen  Säulen  Liquiditätssicherung
           und Bonitätsstärkung. In diesem Kontext gilt die aktuelle   Bedarfsgerechte, zentrale
 Im Bereich Erzeugung im Inland wurden 15,4 Mio. EUR investiert. Für die Verteilernetzanlagen wurden 44,7 Mio. EUR   Konzernfinanzierung zur
 ausgegeben. Weitere 22,1 Mio. EUR entfielen auf den Geschäftsbereich Wärme, 7,1 Mio. EUR auf Sonstiges. Im Ausland   Finanzierungsstrategie als gelebtes Regelwerk, welches in
           der  übergeordneten  Unternehmensstrategie  eingebettet  Aufrechterhaltung der
 investierte die KELAG 12,1 Mio. EUR in die Errichtung von Wasserkraftprojekten in Bosnien-Herzegowina und im Kosovo.
           ist  und  darauf  abzielt,  die  gute  Bonität  auch  bei  zuneh-  finanziellen Flexibilität
           mender  Dynamik  und  in  einem  schwierigen  Unterneh-
           mensumfeld halten zu können. Primäre Ziele bleiben die   Der Konzern tritt nach außen als finanzielle Einheit auf und
 Investitionen                                           stärkt  bzw.  optimiert  somit  die  Verhandlungsposition
           Sicherstellung einer angemessenen Liquiditätsreserve und   gegenüber  Investoren,  Kreditinstituten  und  sonstigen
           die Erhaltung einer guten Bonität, welche der KELAG eine
 in Mio. EUR    2017   2016                              Geschäftspartnern. Des Weiteren werden alle kurz-, mittel-
           möglichst hohe Flexibilität und den freien Zugang zu den
 Immaterielle Vermögenswerte   15,1   29,6   Finanzmärkten sichern. Darüber hinaus ist es eine wesent-  und langfristigen Finanzierungsmaßnahmen in der KELAG,
 Sachanlagen   86,2   85,7   liche  Aufgabe,  die  ausgewogene  Finanzierung  der  Kon-  welche auch als Pooling-Center fungiert, durchgeführt.
 SUMME   101,4   115,3   zerngesellschaften zentral und bedarfsgerecht zu steuern.

           Bei  der  Auswahl  von  Finanzierungsstrukturen  wird  eine   Absicherung einer starken
 Für Instandhaltungen wendete das Unternehmen im Geschäftsjahr 2017 rd. 27,5 Mio. EUR auf, welche in verschiedenen   Diversifikation  der  Finanzierungsquellen  und  damit  eine
 Aufwandspositionen der Gewinn- und Verlustrechnung enthalten sind.   Schonung der bestehenden Banklinien verfolgt. Die Net-  Bonität durch
           toschulden konnten im Geschäftsjahr 2017 um rd. 8,8 Mio.  Aufrechterhaltung eines
           EUR auf rd. 492,0 Mio. EUR reduziert werden.   „A“ Ratings
 Instandhaltungen                                        Die  Höhe  der  Finanzierungskosten  und  der  uneinge-
                                                         schränkte  Zugang  zu  Finanzierungsinstrumenten  werden
           Sicherstellung einer
 in Mio. EUR    2017   2016                              durch  die  Bonität  eines  Unternehmens  bestimmt.  Durch
 Erzeugung Inland   4,6   4,5   angemessenen             die Differenzierung der Risikoaufschläge entsprechend der
 Netz   14,6   15,4   Liquiditätsreserve                 Rating-Kategorie  kommt  der  langfristigen  Absicherung
 Wärme   5,3   5,5   Das Unternehmen verfügt unverändert über einen stabi-  des  sehr  guten  Ratings  der  KELAG  eine  entsprechend
 Sonstiges   3,0   2,6   len Mittelzufluss aus der laufenden Geschäftstätigkeit. Im   wichtige  Bedeutung  zu.  Im  Juni  2017  bestätigte  Stan-
 SUMME   27,5   28,0   Zentrum der Finanzierungsstrategie des Jahres 2017 stan-  dard & Poor‘s die gute Bonitätsnote „A“ mit stabilem Aus-
                                                         blick.
           den die Absicherung einer stabilen Innenfinanzierung im
           Konzern sowie der schnelle und sichere Zugang zu liqui-





                                                                                          Geschäftsbericht_2017
   34   35   36   37   38   39   40   41   42   43   44