Page 140 - Geschäftsbericht 2017
P. 140

K ON Z E RN A B S C H L US S                                                         140





















             // 12                    Nach der Equity-Methode bilanzierte
             Nach der Equity-Methode
                                      Beteiligungen
             bilanzierte Beteiligungen


                                       in Mio. EUR                                          2017       2016
                                       Fortgeschriebene Anschaffungskosten zum 01.01.        154,1      156,2
                                       Zugänge                                                0,5         0,0
                                       Dividenden                                            -10,4      -20,4
                                       Ergebnis der Bilanzierung nach der at-equity Methode   16,8       18,5
                                       Sonstiges Ergebnis aus der Bilanzierung nach der at-equity Methode   0,3   -0,2
                                       NETTOBUCHWERT ZUM 31.12.                             161,3       154,1
                                       Nettobuchwert zum 01.01.                              154,1      156,2



                                      Die  folgende  Tabelle  zeigt  eine  Zusammenfassung  aggregierter  Bilanzdaten  für  die  nach  der
                                      Equity-Methode bilanzierten assoziierten Unternehmen der KELAG. Die Bilanzdaten der Beteili-
                                      gungsunternehmen beziehen sich auf den 31.12.2017.

                                      Die Unterschiede zwischen dem anteiligen Eigenkapital und dem Beteiligungsansatz sind ne-
                                      ben den Effekten aus der Erstkonsolidierung vor allem auf fortgeführte Zeitwertanpassungen
                                      aus  stillen  Reserven  und  Lasten,  die  anlässlich  von Anteilserwerben  aufgedeckt  worden sind,
                                      Firmenwerte und kumulierte Wertminderungen von Beteiligungen zurückzuführen.

































              Geschäftsbericht_2017
   135   136   137   138   139   140   141   142   143   144   145