Page 127 - Geschäftsbericht 2017
P. 127

K ON Z E RN A B S C H L US S  126   K ON Z E RN A B S C H L US S                               127





















 Angaben zu geografischen Regionen   Erläuterungen zur
 Externer Umsatz
           Gewinn- und


 in Mio. EUR   2017   2016   Verlustrechnung
 Österreich   688,7   702,9
 Bosnien-Herzegowina   24,3   12,1
 Bulgarien   2,5   2,4
 Kosovo   2,8   4,9
 Kroatien   0,0   6,9   Umsatzerlöse                                                     // 1
                                                                                         Umsatzerlöse
 Mazedonien   4,1   2,2
 Rumänien   12,5   9,6   In  der  Vergangenheit  erfolgte die  Darstellung  von  Umsatzerlösen  und  Bezugsaufwendungen
 Serbien   19,6   16,7   aus Energiehandelsaktivitäten in der Gewinn- und Verlustrechnung einerseits in Form von „Brut-
 Slowenien   417,4   306,5   to“-Umsatzerlösen (welche die Umsatzerlöse, jedoch nicht die Bezugsaufwendungen aus Ener-
 Tschechien   0,4   0,4   giehandelsaktivitäten umfassten) sowie andererseits auch in Form von „Netto“-Umsatzerlösen
           (welche das Nettoergebnis aus Umsatzerlösen und Bezugsaufwendungen aus den Energiehan-
 SUMME EXTERNER UMSATZ NACH GEOGRAFISCHEN REGIONEN   1.172,4   1.064,6
           delsaktivitäten umfassten). Von dieser Darstellung wurde zum Stichtag 31.12.2017 abgewichen.

           Per 31.12.2017 sowie in den Folgejahren wird das Ergebnis aus den Energiehandelsaktivitäten
           nur  mehr  netto  in  den  Umsatzerlösen  dargestellt  (somit  entsprechen  die  Umsatzerlöse  aus-
 Langfristiges Segmentvermögen   schließlich den bisherigen „Netto“-Umsatzerlösen). In der Energiepraxis findet sich überwiegend
           die Netto-Erlösvariante. Nach einer im Geschäftsjahr 2017 erfolgten Analyse ist die KELAG der
           Ansicht, dass eine reine Nettodarstellung dem Zweck und der Steuerung dieser Energiehandels-
 in Mio. EUR   2017   2016
           aktivitäten am besten entspricht und deshalb zu einer aussagekräftigeren Darstellung für die
 Österreich   1.315,8   1.319,0
           Abschlussadressaten  führt.  Dies  deshalb,  da  Kontrakte  in  diesem  Bereich  zu  reinen  Trading-
 Bosnien-Herzegowina   32,3   28,4
           Zwecken  eingesetzt  und  entsprechend  auf  Nettobasis  gesteuert  werden.  Entsprechend  den
 Bulgarien   8,4   9,0   Vorgaben des IAS 8 wurden die Vorjahreszahlen angepasst.
 Kosovo   49,2   46,2
 Montenegro   0,0   0,3   Sonstige Erträge                                               // 2
                                                                                         Sonstige Erträge
 Mazedonien   0,9   0,0
 Rumänien   13,3   14,5
 Serbien   0,5   0,5   in Mio. EUR                            2017          2016
 Slowenien   5,1   5,0   Veränderung von fertigen und unfertigen Erzeugnissen   0,8   0,5
 Tschechien   0,5   0,5   Aktivierte Eigenleistungen            27,2          24,1
 SUMME LANGFRISTIGES SEGMENTVERMÖGEN    Übrige                  21,5          23,1
 NACH GEOGRAFISCHEN REGIONEN   1.426,0   1.423,5   SUMME SONSTIGE ERTRÄGE    49,6   47,8










                                                                                          Geschäftsbericht_2017
   122   123   124   125   126   127   128   129   130   131   132