Kelag Logo - Link zur Startseite

Zwei KelKos-Kraftwerke im Kosovo gehen wieder in Betrieb

Die kosovarische Regulierungsbehörde hat heute für die beiden Kraftwerke Decan und Belaje die definitiven Betriebsgenehmigungen erteilt.

„Damit sind alle rechtlichen Voraussetzungen erfüllt, diese beiden Anlagen wieder in Betrieb zu nehmen“, sagt Christian Schwarz, Geschäftsführer der KI-KELAG International GmbH. Die KelKos ist ein Enkelunternehmen der Kelag.

Weil die befristeten Betriebsgenehmigungen ausgelaufen sind, hat die KelKos die Kraftwerke Decan, Belaje und Lumbardi II am 13. Oktober freiwillig vom Netz genommen.

Noch offen ist, wann das Kraftwerk Lumbardi II wieder in Betrieb gehen kann. „Wir haben alle geforderten Unterlagen eingereicht, das Behördenverfahren ist für dieses Kraftwerk aber noch nicht abgeschlossen“, sagt Schwarz.

Immer in Betrieb gewesen ist das Kraftwerk Lumbardi I der KelKos. Die Kraftwerke Lumbardi I, Decan und Belaje erzeugen pro Jahr rund 80 Millionen Kilowattstunden Strom aus Wasserkraft. Sie tragen dazu bei, die Stromerzeugung im Kosovo von Braunkohle auf erneuerbare Energie umzustellen. Wenn auch das Kraftwerk Lumbardi II wieder in Betrieb ist, steigt die Jahreserzeugung der KelKos aus Wasserkraft im Kosovo auf 100 Millionen Kilowattstunden.

Die kosovarische Regulierungsbehörde hat heute für die beiden Kraftwerke Decan und Belaje die definitiven Betriebsgenehmigungen erteilt.

„Damit sind alle rechtlichen Voraussetzungen erfüllt, diese beiden Anlagen wieder in Betrieb zu nehmen“, sagt Christian Schwarz, Geschäftsführer der KI-KELAG International GmbH. Die KelKos ist ein Enkelunternehmen der Kelag.

Weil die befristeten Betriebsgenehmigungen ausgelaufen sind, hat die KelKos die Kraftwerke Decan, Belaje und Lumbardi II am 13. Oktober freiwillig vom Netz genommen.

Noch offen ist, wann das Kraftwerk Lumbardi II wieder in Betrieb gehen kann. „Wir haben alle geforderten Unterlagen eingereicht, das Behördenverfahren ist für dieses Kraftwerk aber noch nicht abgeschlossen“, sagt Schwarz.

Immer in Betrieb gewesen ist das Kraftwerk Lumbardi I der KelKos. Die Kraftwerke Lumbardi I, Decan und Belaje erzeugen pro Jahr rund 80 Millionen Kilowattstunden Strom aus Wasserkraft. Sie tragen dazu bei, die Stromerzeugung im Kosovo von Braunkohle auf erneuerbare Energie umzustellen. Wenn auch das Kraftwerk Lumbardi II wieder in Betrieb ist, steigt die Jahreserzeugung der KelKos aus Wasserkraft im Kosovo auf 100 Millionen Kilowattstunden.

Artikel teilen:
Weitere Artikel zu den Themen:

Bestes Service für unsere Kunden


Kundenzufriedenheit steht bei uns an erster Stelle. Wir bemühen uns ständig, unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Das bestätigen auch unsere Testergebnisse, Zertifikate und Auszeichnungen.

Mehr erfahren     Kontakt