Kelag Logo - Link zur Startseite

Kelag startet Sonnenstrom-Offensive

Kelag startet Sonnenstrom-Offensive

„20.000 Dächer“-Offensive: Die Kelag investiert 60 Mio. Euro in die Stromerzeugung aus Photovoltaik.

Die Kelag nutzt ihre jahrelange Erfahrung in der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien und setzt neben der Wasser- und der Windkraft zusätzlich auf die verstärkte Nutzung der Sonnenenergie zur Stromerzeugung. Mit der „20.000 Dächer“-Offensive macht die Kelag einen weiteren Schritt in Richtung grüne Energiezukunft und leistet aktive Beiträge zum Klimaschutz und zur nationalen Klima-und Energiestrategie. „Wir sehen es als unsere Aufgabe, das Bewusstsein für die verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien zu schärfen und zu zeigen, wie nachhaltiges Handeln im Alltag funktionieren kann“, sagt Manfred Freitag, Vorstand der Kelag. „Wir haben zahlreiche Sonnenstrom-Projekte zur Prüfung bei der Genehmigungsbehörde eingereicht.“

Sonnenstrom für 25.000 Haushalte bis 2025
Bis 2025 soll eine zusätzliche Leistung von rund 80 MW aus Photovoltaik installiert werden. Diese Anlagen können pro Jahr rund 80 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen, das entspricht dem Bedarf von rund 25.000 Haushalten. Die Kelag setzt drei Schwerpunkte: Erstens baut die Kelag die Eigenerzeugung durch Photovoltaik aus. Zusätzlich bietet die Kelag maßgeschneiderte Angebote für Geschäftskunden und für Privatkunden. „Wir übernehmen für unsere Kunden die Planung von Gesamtenergiekonzepten und machen die Qualitätssicherung von Photovoltaik-Anlagen“, sagt Freitag. Für Privatkunden gibt es zusätzlich attraktive Förderungen der Kelag. Ein Beispiel ist das „Sonnenplus-Paket“: Bei Kauf einer Photovoltaik-Anlage erhalten Privatkunden einen Sonnenplus-Speicher im Wert von bis zu € 1.100,- gutgeschrieben. Weitere attraktive Angebote zu Sonnenstrom und Wärmepumpe präsentiert die Kelag auf der Häuslbauermesse vom 28. Februar bis 1. März 2020.

Energiezukunft mit Sonnenstrom aktiv mitgestalten
Mit der Unterstützung des Klimavolksbegehrens setzte die Kelag im November ein Zeichen und unterstrich ihre Verantwortung für eine nachhaltige Energieversorgung und den Klimaschutz. Die Umsetzung der „20.000-Dächer“-Offensive bedeutet einen weiteren Schritt in diese Richtung. „Nachhaltigkeit ist der 'grüne Faden', der sich durch unser verantwortungsbewusstes unternehmerisches Handeln zieht“, sagt Armin Wiersma, Vorstand der Kelag. „Mit der '20.000 Dächer'-Offensive zur verstärkten Stromerzeugung aus Sonnenenergie investieren wir rund 60 Mio. Euro in die Errichtung von Photovoltaik-Anlagen.“

„20.000 Dächer“-Offensive: Die Kelag investiert 60 Mio. Euro in die Stromerzeugung aus Photovoltaik.

Die Kelag nutzt ihre jahrelange Erfahrung in der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien und setzt neben der Wasser- und der Windkraft zusätzlich auf die verstärkte Nutzung der Sonnenenergie zur Stromerzeugung. Mit der „20.000 Dächer“-Offensive macht die Kelag einen weiteren Schritt in Richtung grüne Energiezukunft und leistet aktive Beiträge zum Klimaschutz und zur nationalen Klima-und Energiestrategie. „Wir sehen es als unsere Aufgabe, das Bewusstsein für die verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien zu schärfen und zu zeigen, wie nachhaltiges Handeln im Alltag funktionieren kann“, sagt Manfred Freitag, Vorstand der Kelag. „Wir haben zahlreiche Sonnenstrom-Projekte zur Prüfung bei der Genehmigungsbehörde eingereicht.“

Sonnenstrom für 25.000 Haushalte bis 2025
Bis 2025 soll eine zusätzliche Leistung von rund 80 MW aus Photovoltaik installiert werden. Diese Anlagen können pro Jahr rund 80 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen, das entspricht dem Bedarf von rund 25.000 Haushalten. Die Kelag setzt drei Schwerpunkte: Erstens baut die Kelag die Eigenerzeugung durch Photovoltaik aus. Zusätzlich bietet die Kelag maßgeschneiderte Angebote für Geschäftskunden und für Privatkunden. „Wir übernehmen für unsere Kunden die Planung von Gesamtenergiekonzepten und machen die Qualitätssicherung von Photovoltaik-Anlagen“, sagt Freitag. Für Privatkunden gibt es zusätzlich attraktive Förderungen der Kelag. Ein Beispiel ist das „Sonnenplus-Paket“: Bei Kauf einer Photovoltaik-Anlage erhalten Privatkunden einen Sonnenplus-Speicher im Wert von bis zu € 1.100,- gutgeschrieben. Weitere attraktive Angebote zu Sonnenstrom und Wärmepumpe präsentiert die Kelag auf der Häuslbauermesse vom 28. Februar bis 1. März 2020.

Energiezukunft mit Sonnenstrom aktiv mitgestalten
Mit der Unterstützung des Klimavolksbegehrens setzte die Kelag im November ein Zeichen und unterstrich ihre Verantwortung für eine nachhaltige Energieversorgung und den Klimaschutz. Die Umsetzung der „20.000-Dächer“-Offensive bedeutet einen weiteren Schritt in diese Richtung. „Nachhaltigkeit ist der 'grüne Faden', der sich durch unser verantwortungsbewusstes unternehmerisches Handeln zieht“, sagt Armin Wiersma, Vorstand der Kelag. „Mit der '20.000 Dächer'-Offensive zur verstärkten Stromerzeugung aus Sonnenenergie investieren wir rund 60 Mio. Euro in die Errichtung von Photovoltaik-Anlagen.“

Artikel teilen:
Weitere Artikel zu den Themen:

Bestes Service für unsere Kunden


Kundenzufriedenheit steht bei uns an erster Stelle. Wir bemühen uns ständig, unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Das bestätigen auch unsere Testergebnisse, Zertifikate und Auszeichnungen.

Mehr erfahren     Kontakt