Kelag Logo - Link zur Startseite

Kelag-Förderstipendium

Bis zum 9. Mai haben Sie noch die Möglichkeit, sich für ein Kelag-Förderstipendium im Studienjahr 2016/2017 zu bewerben.

Sie haben die Kompetenz, wir die Herausforderung!

Noch bis 9. Mai haben Sie die Möglichkeit sich für das Förderstipendium im Studienjahr 2016/2017 zu bewerben.
Bitte schicken Sie ihre Bewerbung an foerderstipendium@kelag.at

Wir unterstützen kompetente engagierte Studierende seit drei Jahren mit einem einmaligen Förderbeitrag von € 3.500,- folgender Universitäten:

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt: Angewandte Betriebswirtschaftslehre

Technische Universität Graz: Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau, Bauingenieurwissenschaften
 
Karl-Franzens-Universität Graz: Rechtswissenschaften

 

Weitere Informationen finden Sie hier: www.kelag.at/foerderstipendium

Kelag-Förderstipendium
Bis zum 9. Mai haben Sie noch die Möglichkeit, sich für ein Kelag-Förderstipendium im Studienjahr 2016/2017 zu bewerben.

Sie haben die Kompetenz, wir die Herausforderung!

Noch bis 9. Mai haben Sie die Möglichkeit sich für das Förderstipendium im Studienjahr 2016/2017 zu bewerben.
Bitte schicken Sie ihre Bewerbung an foerderstipendium@kelag.at

Wir unterstützen kompetente engagierte Studierende seit drei Jahren mit einem einmaligen Förderbeitrag von € 3.500,- folgender Universitäten:

Alpen-Adria-Universität Klagenfurt: Angewandte Betriebswirtschaftslehre

Technische Universität Graz: Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau, Bauingenieurwissenschaften
 
Karl-Franzens-Universität Graz: Rechtswissenschaften

 

Weitere Informationen finden Sie hier: www.kelag.at/foerderstipendium

Artikel teilen:

Ausgezeichneter Service

Die Konzernunternehmen sind in den Geschäftsfeldern Strom, Gas und Wärme österreichweit tätig, mit dem Schwerpunkt in Kärnten. Die Kelag gehört zu den großen Stromerzeugern aus Wasserkraft in Österreich.

Neben dem Ausbau der Nutzung regenerativer Energieträger im In- und Ausland liegt der Schwerpunkt der Kelag auf Aktivitäten zur nachhaltigen Verbesserung der Energieeffizienz. Dazu zählen beispielsweise Energieeffizienz- oder Energiemanagementlösungen wie Photovoltaik, Smart Metering und Smart Home. Darüber hinaus beschäftigt sich die Kelag mit den strategischen Entwicklungsfeldern E-Mobilität und Breitband/Glasfaser.