Kelag Logo - Link zur Startseite

KELAG Energie & Wärme GmbH schließt Fernwärmeversorgung Eisenerz

KELAG Energie & Wärme GmbH muss mit Jahresende 2021 die Fernwärmeversorgung in der Stadt Eisenerz schließen

Nach mehr als 25 Jahren Fernwärmeversorgung in der Stadt Eisenerz ist die KELAG Energie & Wärme GmbH gezwungen, den Betrieb in Eisenerz einzustellen.

„Wir sehen uns nicht in der Lage, die Fernwärmeversorgung in Eisenerz mittelfristig aufrecht zu erhalten“ sagt Geschäftsführer Adolf Melcher. „In den vergangenen Jahren bemühten wir uns intensiv um eine Umstellung der Fernwärmeversorgung in Eisenerz auf erneuerbare Energie und führten Gespräche über mögliche Kooperationen, waren damit aber letztlich nicht erfolgreich. Wir können zwar einen Teil der Fernwärme für unsere Kunden aus Biomasse bereitstellen, trotzdem ist nach wie vor Heizöl unser wichtigster Energieträger in Eisenerz. Eine Reihe von Kunden kündigte die Verträge mit uns und stieg auf Fernwärme aus Biomasse von einem Mitbewerber um. Das müssen wir zur Kenntnis nehmen. Wir bedauern diese Entwicklung sehr und möchten uns bei unseren Kunden für das jahrzehntelange Vertrauen bedanken.“

Heizöl verliert gegen Biomasse
Anfang der 1990er Jahren übertrugen Wohnungsgesellschaften in Eisenerz die Beheizung von Wohnanlagen an die ÖFWG, eine Rechtsvorgängerin der KELAG Energie & Wärme GmbH. Durch die starken strukturellen Veränderungen in der Stadt Eisenerz ist der Wärmebedarf in der Stadt gesunken, außerdem hat ein Mitbewerber mit Wärme aus Biomasse Marktanteile gewonnen. „Wir müssen zur Kenntnis nehmen, dass in Eisenerz Heizöl gegen Biomasse verloren hat“, sagt Melcher. „Das ist gut für die Umwelt, in diesem Fall aber nicht gut für unser Unternehmen. Diese Tatsache haben wir zur Kenntnis zu nehmen. Deshalb müssen wir die Konsequenzen ziehen und die Versorgung in Eisenerz einstellen. Wir hoffen, dass für alle betroffenen Kunden bis zum Ende des Jahres 2021 eine zufriedenstellende Lösung für ihre Heizung gefunden werden kann und werden alles für uns Mögliche dazu beitragen“, sagt Adolf Melcher.


Die KELAG Energie & Wärme GmbH wird in den nächsten Tagen alle betroffenen Kunden in persönlichen Schreiben über diese Entscheidung informieren.

 

Nach mehr als 25 Jahren Fernwärmeversorgung in der Stadt Eisenerz ist die KELAG Energie & Wärme GmbH gezwungen, den Betrieb in Eisenerz einzustellen.

„Wir sehen uns nicht in der Lage, die Fernwärmeversorgung in Eisenerz mittelfristig aufrecht zu erhalten“ sagt Geschäftsführer Adolf Melcher. „In den vergangenen Jahren bemühten wir uns intensiv um eine Umstellung der Fernwärmeversorgung in Eisenerz auf erneuerbare Energie und führten Gespräche über mögliche Kooperationen, waren damit aber letztlich nicht erfolgreich. Wir können zwar einen Teil der Fernwärme für unsere Kunden aus Biomasse bereitstellen, trotzdem ist nach wie vor Heizöl unser wichtigster Energieträger in Eisenerz. Eine Reihe von Kunden kündigte die Verträge mit uns und stieg auf Fernwärme aus Biomasse von einem Mitbewerber um. Das müssen wir zur Kenntnis nehmen. Wir bedauern diese Entwicklung sehr und möchten uns bei unseren Kunden für das jahrzehntelange Vertrauen bedanken.“

Heizöl verliert gegen Biomasse
Anfang der 1990er Jahren übertrugen Wohnungsgesellschaften in Eisenerz die Beheizung von Wohnanlagen an die ÖFWG, eine Rechtsvorgängerin der KELAG Energie & Wärme GmbH. Durch die starken strukturellen Veränderungen in der Stadt Eisenerz ist der Wärmebedarf in der Stadt gesunken, außerdem hat ein Mitbewerber mit Wärme aus Biomasse Marktanteile gewonnen. „Wir müssen zur Kenntnis nehmen, dass in Eisenerz Heizöl gegen Biomasse verloren hat“, sagt Melcher. „Das ist gut für die Umwelt, in diesem Fall aber nicht gut für unser Unternehmen. Diese Tatsache haben wir zur Kenntnis zu nehmen. Deshalb müssen wir die Konsequenzen ziehen und die Versorgung in Eisenerz einstellen. Wir hoffen, dass für alle betroffenen Kunden bis zum Ende des Jahres 2021 eine zufriedenstellende Lösung für ihre Heizung gefunden werden kann und werden alles für uns Mögliche dazu beitragen“, sagt Adolf Melcher.


Die KELAG Energie & Wärme GmbH wird in den nächsten Tagen alle betroffenen Kunden in persönlichen Schreiben über diese Entscheidung informieren.

 

Artikel teilen:
Weitere Artikel zu den Themen:

Bestes Service für unsere Kunden


Kundenzufriedenheit steht bei uns an erster Stelle. Wir bemühen uns ständig, unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Das bestätigen auch unsere Testergebnisse, Zertifikate und Auszeichnungen.

Mehr erfahren     Kontakt