Kelag Logo - Link zur Startseite

Sportlertag von Kelag und Kärnten Sport

Sportlertag von Kelag und Kärnten Sport

Anlässlich der erfolgreichen Partnerschaft von Kelag und Kärnten Sport, die bereits seit fast 19 Jahren besteht, fand gestern in den Klagenfurter City-Arkaden der alljährliche Kärnten-Sport-Kelag-Sportlertag statt.

“Wir sehen es als Teil unserer gesellschaftlichen Verantwortung, die wir so unserem Land zurückgeben können. Mit unserem Sponsoring leisten wir einen kleinen Beitrag für den Nachwuchs und ermöglichen jungen Sportlerinnen und Sportlern die ersten Schritte“, so Marketing-Leiter Werner Pietsch, der mit Landessportdirektor Arno Arthofer in die Klagenfurter City-Arkaden lud und dort rund 60 geladene Gäste und Vertreter der Kärntner Sportfamilie empfing.

Hervorragende Leistungen
Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die hervorragenden Leistungen der Nachwuchssportler des Fördermodells von Kelag und Kärnten Sport. Auch der Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser war unter den Gästen und fand lobende Worte: „Es ist so schön zu sehen, dass unsere Kärntner Sportler immer vorne mit dabei sind. Die Zusammenarbeit mit den Sponsoren macht uns stark aber letztendlich sind es die Menschen, die Sportler, die eine hervorragende Leistung bringen.“ Unter der Moderation von Josef Rukavina blickten die jungen Sportler auf die Erfolge der vergangenen Saison zurück und sprachen über ihre nächsten Ziele.

Nach dem 10. Platz bei den Olympischen Spielen in Sochi und zwei Podestplätzen in der vergangenen Saison sind die Ziele des Snowboarders Hanno Douschan klar gesteckt: „Auch wenn ich nicht unter den Top-Favoriten bin, zähle ich sicher zu den Medaillen-Anwärtern und werde alles versuchen, um bei der kommenden WM ganz vorne mitzufahren.“ Neben Hanno Douschan (Snowboard) kamen auch Rosa Donner (Segeln), Matthias Reiner (Orientierungslauf), Sara Vilic (Triathlon), Julia Sciancalepore (Para-Sport Dressur) und Jenny Ertl (Badminton) auf die Bühne im Untergeschoss der City Arkaden.

Vielversprechende Zukunft
Die Nachwuchsförderung und Sportlerförderung umfasst derzeit rund 120 Vertragssportler in rund 30 Sportarten. Im Rahmen des Kärnten-Sport-Kelag-Sportlertages konnten nur einige von vielen sportlichen Spitzenleistungen der Nachwuchssportler aufgezeigt werden. Das gemeinsame Fördermodell von Kelag und Kärnten Sport hat nicht nur eine große Vergangenheit, sondern auch eine vielversprechende Zukunft.

Besondere Anerkennung gilt dem Ultramarathon-Läufer Dominik Pacher, der während der gesamten Veranstaltung auf einem neben der Bühne aufgestelltem Laufband eine Trainingseinheit eingelegt hat, um Spenden für den Nachwuchs zu sammeln.

 

Anlässlich der erfolgreichen Partnerschaft von Kelag und Kärnten Sport, die bereits seit fast 19 Jahren besteht, fand gestern in den Klagenfurter City-Arkaden der alljährliche Kärnten-Sport-Kelag-Sportlertag statt.

“Wir sehen es als Teil unserer gesellschaftlichen Verantwortung, die wir so unserem Land zurückgeben können. Mit unserem Sponsoring leisten wir einen kleinen Beitrag für den Nachwuchs und ermöglichen jungen Sportlerinnen und Sportlern die ersten Schritte“, so Marketing-Leiter Werner Pietsch, der mit Landessportdirektor Arno Arthofer in die Klagenfurter City-Arkaden lud und dort rund 60 geladene Gäste und Vertreter der Kärntner Sportfamilie empfing.

Hervorragende Leistungen
Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die hervorragenden Leistungen der Nachwuchssportler des Fördermodells von Kelag und Kärnten Sport. Auch der Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser war unter den Gästen und fand lobende Worte: „Es ist so schön zu sehen, dass unsere Kärntner Sportler immer vorne mit dabei sind. Die Zusammenarbeit mit den Sponsoren macht uns stark aber letztendlich sind es die Menschen, die Sportler, die eine hervorragende Leistung bringen.“ Unter der Moderation von Josef Rukavina blickten die jungen Sportler auf die Erfolge der vergangenen Saison zurück und sprachen über ihre nächsten Ziele.

Nach dem 10. Platz bei den Olympischen Spielen in Sochi und zwei Podestplätzen in der vergangenen Saison sind die Ziele des Snowboarders Hanno Douschan klar gesteckt: „Auch wenn ich nicht unter den Top-Favoriten bin, zähle ich sicher zu den Medaillen-Anwärtern und werde alles versuchen, um bei der kommenden WM ganz vorne mitzufahren.“ Neben Hanno Douschan (Snowboard) kamen auch Rosa Donner (Segeln), Matthias Reiner (Orientierungslauf), Sara Vilic (Triathlon), Julia Sciancalepore (Para-Sport Dressur) und Jenny Ertl (Badminton) auf die Bühne im Untergeschoss der City Arkaden.

Vielversprechende Zukunft
Die Nachwuchsförderung und Sportlerförderung umfasst derzeit rund 120 Vertragssportler in rund 30 Sportarten. Im Rahmen des Kärnten-Sport-Kelag-Sportlertages konnten nur einige von vielen sportlichen Spitzenleistungen der Nachwuchssportler aufgezeigt werden. Das gemeinsame Fördermodell von Kelag und Kärnten Sport hat nicht nur eine große Vergangenheit, sondern auch eine vielversprechende Zukunft.

Besondere Anerkennung gilt dem Ultramarathon-Läufer Dominik Pacher, der während der gesamten Veranstaltung auf einem neben der Bühne aufgestelltem Laufband eine Trainingseinheit eingelegt hat, um Spenden für den Nachwuchs zu sammeln.

 

Artikel teilen:
Weitere Artikel zu den Themen:

Ausgezeichneter Service

Die Konzernunternehmen sind in den Geschäftsfeldern Strom, Gas und Wärme österreichweit tätig, mit dem Schwerpunkt in Kärnten. Die Kelag gehört zu den großen Stromerzeugern aus Wasserkraft in Österreich.

Neben dem Ausbau der Nutzung regenerativer Energieträger im In- und Ausland liegt der Schwerpunkt der Kelag auf Aktivitäten zur nachhaltigen Verbesserung der Energieeffizienz. Dazu zählen beispielsweise Energieeffizienz- oder Energiemanagementlösungen wie Photovoltaik, Smart Metering und Smart Home. Darüber hinaus beschäftigt sich die Kelag mit den strategischen Entwicklungsfeldern E-Mobilität und Breitband/Glasfaser.