Kelag Logo - Link zur Startseite

Wesentliche Themen

Wesentliche Themen der Nachhaltigkeit

Zur Identifikation der wesentlichen Themen des KELAG-Konzerns werden die Bedürfnisse aller relevanten Stakeholder in den Mittelpunkt gestellt.

Wenn die Bedürfnisse und Erwartungen der internen und externen Interessengruppen bekannt sind, können die unternehmerischen Entscheidungen besser an ihren Interessen ausgerichtet werden. Die KELAG-Wesentlichkeitsmatrix basiert auf den Ergebnissen der Stakeholder-Netzwerkanalyse 2016, einer Kundenbefragung 2016 und den Ergebnissen eines internen Workshops. Die Werte der x-Achse beschreiben den Stellenwert der wesentlichen Nachhaltigkeitsthemen für die Unternehmensführung, während die y-Achse die Priorisierung der Stakeholder widerspiegelt.

Im Ergebnis zeigen die identifizierten Punkte die unterschiedlichen ökonomischen, ökologischen und sozialen Informationsansprüche der Stakeholder. Aus der Wesentlichkeitsmatrix werden die Kernthemen als Schwerpunkte für die Nachhaltigkeitsberichtserstattung herangezogen und in weiterer Folge näher erläutert. Die Wichtigkeit der identifizierten Themen zeigt sich auch darin, dass die Konzernstrategie im Zuge ihres jährlichen Reviews mit den relevanten Themen abgestimmt wird.

Aus der Wesentlichkeitsmatrix werden die Kernthemen als Schwerpunkte für die Nachhaltigkeitsberichtserstattung herangezogen und in weiterer Folge näher erläutert.

Ausgezeichneter Service

Die Konzernunternehmen sind in den Geschäftsfeldern Strom, Gas und Wärme österreichweit tätig, mit dem Schwerpunkt in Kärnten.
Die Kelag gehört zu den großen Stromerzeugern aus Wasserkraft in Österreich.
Neben dem Ausbau der Nutzung regenerativer Energieträger im In- und Ausland liegt der Schwerpunkt der Kelag auf Aktivitäten zur nachhaltigen Verbesserung der Energieeffizienz. Darüber hinaus beschäftigt sich die Kelag mit Zukunftsthemen wie Elektro-Mobilität, Smart Meter und Photovoltaik.