100% Wasserkraft & Ökoenergie

-
Energieträger
Kelag und Wasserkraft
Kelag und Windkraft
Kelag und Photovoltaik
Energieerzeugung
Kraftwerk der Zukunft
Steuerung der Kelag-Kraftwerke
Kelag International
-
Strom aus erneuerbaren Energien
100%
Wasserkraft & Ökoenergie
100 % Strom aus Wasserkraft und
Ökoenergie
– das erhalten alle Kunden
der Kelag, die privaten Haushalte
genauso wie Unternehmen. Pro Jahr
verbrauchen die Kelag-Kunden rund
vier Milliarden Kilowattstunden Strom.
Rund drei Milliarden Kilowattstunden
erzeugt die Kelag selbst, in eigenen
Kraftwerken und in Kraftwerken, an
denen die Kelag Bezugsrechte besitzt.
Die Erzeugung erfolgt vorwiegend aus
Wasserkraft, zunehmend aber auch
aus Windkraft und Photovoltaik.
Die Kelag hat sich das Ziel gesetzt, in
etwa zehn Jahren den gesamten
Strombedarf der Kunden selbst aus
erneuerbarer Erzeugung bereit zu
stellen. Wo die Kelag den Strom für
ihre Kunden erzeugt, das erfahren
Sie hier.
Biomasse Windenergie Photovoltaik Laufkraftwerk Pumpspeicher Biomasse Windenergie Photovoltaik Laufkraftwerk Pumpspeicher
zurück zurück Photovoltaik

STROM AUS PHOTOVOLTAIK

Photovoltaikanlagen sind zwar oft weithin sichtbar, derzeit liefern sie aber vorrangig in kleineren Umfeldern Beiträge zur Stromversorgung.

Im Jahr 2013 haben alle Photovoltaikanlagen gemeinsam rund 0,6 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugt, das ist weniger als 1% des österreichischen Strombedarfes.

Immer mehr Menschen investieren direkt in die Photovoltaik und lassen sich auf dem Dach ihres Eigenheimes eine Anlage montieren.
Diese Anlagen müssen in das Ortsnetz integriert werden. Diese dezentrale Stromerzeugung stellt neue Anforderungen an das Stromnetz, das entsprechend ausgebaut werden muss.

zurück zurück Biomasse

KELAG-WÄRME AUS BIOMASSE

Wo immer es möglich ist, liefert die KELAG Wärme GmbH ihren Kunden industrielle Abwärme für die Raumwärme und das Warmwasser.

In Kärnten zum Beispiel in Arnoldstein, in Villach, in St. Veit an der Glan, in Althofen, in Wolfsberg und Frantschach-St. Gertraud.

Wo es keine nutzbare industrielle Abwärme gibt, setzt die KELAG Wärme GmbH Biomasse ein: in Hermagor, Spittal an der Drau, Villach, Velden, Ferlach, Friesach und St. Andrä im Lavanttal – um nur einige Beispiele zu nennen.

In Kärnten liefert die KELAG Wärme GmbH ihren Kunden mehr als 80% grüne Wärme. Dieses Tochterunternehmen der Kelag ist der größte österreichweit tätige Anbieter von Wärme auf Basis industrieller Abwärme und Biomasse.

zurück zurück Windenergie

STROM AUS WINDKRAFT

Die Kapazitäten zur Stromerzeugung aus Windkraft sind in den vergangenen Jahren in ganz Europa stark forciert worden.

Für die Stromerzeugung gut nutzbare Windverhältnisse herrschen an vielen Meeresküsten und auch auf dem Meer, wie zum Beispiel in der Nordsee.

In Österreich gibt es gute Windlagen vor allem im Nordburgenland und in Niederösterreich.

Im Jahr 2013 wurden rund 2,2 Milliarden Kilowattstunden Strom aus Windkraft erzeugt.
Allerdings: Wie die Photovoltaik ist auch die Stromerzeugung aus Windkraft derzeit nur mit Förderungen wirtschaftlich.

zurück zurück Laufkraftwerk

STROM AUS LAUFKRAFTWERKEN

Laufkraftwerke sind die tragenden Säulen der österreichischen Stromversorgung. In Laufkraftwerken wird die Energie der Flüsse in elektrische Energie umgewandelt.

Entlang der großen Flüsse wie der Donau und der Drau erzeugen viele Laufkraftwerke Strom, aber auch an vielen kleineren Flüssen und Bächen befinden sich Laufkraftwerke.

Sie erzeugen insgesamt rund 31 Milliarden Kilowattstunden Strom (2013). Die Stromerzeugung der Laufkraftwerke schwankt jahreszeitlich und ist abhängig von den Niederschlagsmengen.

Die großen Laufkraftwerke in Kärnten befinden sich entlang der Drau, von Paternion bis nach Lavamünd.

zurück zurück Pumpspeicherung

STROM AUS PUMPSPEICHERKRAFTWERKEN

16 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugten die Pumpspeicherkraftwerke in Österreich im Jahr 2013.

Die Pumpspeicherkraftwerke stehen vorwiegend in Vorarlberg, Tirol, Salzburg und Kärnten. Hier sind die natürlichen Voraussetzungen für die Pumpspeicherung gegeben: Wasser und große Fallhöhe.

Weitere Voraussetzung für die Pumpspeicherung sind leistungsfähige Stromnetze, um den Strom in die Verbrauchszentren zu bringen, aber auch, um Pumpstrom, zum Beispiel aus Windkraftanlagen, zu den Pumpspeicherkraftwerken zu transportieren.

Mit ihren sehr flexiblen Einsatzmöglichkeiten sind Pumpspeicherkraftwerke wichtige Elemente für die sichere Stromversorgung in Österreich und gelten zurecht als „grüne Batterien”.

Kelag und Wasserkraft


Seit der Gründung der Kelag spielt die Wasserkraft die zentrale Rolle. 1925 ging das Kraftwerk Forstsee am Wörthersee in Betrieb, es war das erste Pumpspeicherkraftwerk in Kärnten. Vor allem nach 1950 baute die Kelag ihre Stromerzeugung aus Wasserkraft stark aus und erwarb zusätzlich Bezugsrechte an Kraftwerken anderer Gesellschaften.

Pumpspeicherkraftwerke sind das Herzstück der Stromerzeugung der Kelag. Von den rd. 1.100 MW Erzeugungsleistung sind 676 MW in Pumpspeicherkraftwerken installiert und 381 MW in Laufkraftwerken. Die Leistung der Windkraftanlagen beträgt aktuell 40 MW, die Leistung der Fotovoltaikanlagen 2,3 MW.

Die jüngsten großen Kraftwerksprojekte  der Kelag waren der Bau des Pumpspeicherkraftwerkes Feldsee und der Bau der Speicherpumpe Koralpe. In Bau ist derzeit das Pumpspeicherkraftwerk Reißeck II der Verbund Hydro Power GmbH. An diesem Pumpspeicherkraftwerk erwirbt die Kelag ein weiteres Strombezugsrecht.

Pumpspeicherkraftwerke sind sehr flexibel einsetzbar. Mit ihnen ist es möglich, Verbrauchsspitzen der Kunden zu decken. Innerhalb von nur zwei Minuten können die Maschinensätze in einem Pumpspeicherkraftwerk in Betrieb und ans Netz gehen. Mit Pumpspeicherkraftwerken kann aber auch Strom aus anderen Kraftwerken genutzt werden, der im Moment nicht gebraucht wird, zum Beispiel aus Laufkraftwerken, aber auch aus Windkraft- und Fotovoltaikanlagen. Mit diesem Strom wird Wasser in einen höhergelegenen Speicher gepumpt und damit indirekt gespeichert. Dieses Wasser kann später wieder für die Stromerzeugung verwendet werden.


Kelag und Wasserkraft

Kelag und Windkraft


Die Nutzung der Windenergie zur Stromerzeugung hat in den vergangenen Jahren zunehmend an Attraktivität gewonnen und die Windkraft ist mittlerweile fixer Bestandteil des Öko-Energiemixes.

Auch für die Kelag stellt die Windkraft eine jener regenerativen Energiequellen dar, die sie zukünftig noch stärker nutzen wird.

Das Unternehmen sucht deshalb laufend nach geeigneten Standorten zum weiteren Ausbau der Stromerzeugung aus Windenergie.
Kelag und Windkraft

Kelag und Photovoltaik


Die Stromerzeugung aus Sonnenlicht spielt derzeit noch eine kleine Rolle. Trotzdem engagiert sich die Kelag auch in der Photovoltaik. Das Unternehmen ist Partner der Sonnenstadt St. Veit und betreibt hier Photovoltaik-Anlagen. In Villach setzt die Kelag derzeit in Kooperation mit der Stadt Villach ein Sonnenbürgerkraftwerk um. An diesem Photovoltaik-Kraftwerk können Bürgerinnen und Bürger der Stadt Villach Photovoltaik-Paneele erwerben und an die Kelag zurück vermieten. Mit diesem „Sale-and-Lease-Back”-Modell steht eine attraktive, langfristige und ertragssichere Investitionsmöglichkeit in grüne Energie zur Verfügung.

Das Kelag-Sonnenplus
Sie betreiben eine private Photovoltaikanlage und wollen überschüssigen Strom ins Netz einspeisen? Für Stromkunden der Kelag gibt es dafür mit dem Kelag-Sonnenplus ein attraktives Einspeisemodell, das den Betrieb der privaten Photovoltaik-Anlage noch interessanter macht. Mehr darüber finden Sie auf http://www.kelag.at/photovoltaik
Kelag und Photovoltaik

Energieerzeugung der Kelag

Die Kelag betreibt 79 eigene Kraftwerksanlagen, den Großteil davon in Kärnten. Die Stärke der Stromerzeugung der Kelag sind Pumpspeicherkraftwerke wie in der Kraftwerksgruppe Fragant im Mölltal und das Pumpspeicherkraftwerk Koralpe im Lavanttal.
Zusätzlich besitzt die Kelag Bezugsrechte an Wasserkraftwerken anderer Unternehmen, entlang der Drau, aber auch an der Donau und am Pumpspeicherkraftwerk Malta.

Vergleichsweise neu ist das Engagement der Kelag in der Stromerzeugung aus Windkraft und Photovoltaik.
Insgesamt verfügt die Kelag über fast 1.100 Megawatt (MW) Erzeugungsleistung.

Zum Vergleich: der maximale Bedarf der Kunden in Kärnten beträgt etwas mehr als 700 MW. Dazu noch ein Vergleich: 700 MW entsprechen der Leistung von 56 Millionen LED-Leuchten mit der Leuchtkraft von 100-Watt-Glühbirnen.
Aber nicht nur der Strom, auch die Wärmeenergie der Kelag ist grün.
Klicken Sie die Kästchen zum Blättern >
Kraftwerkskarte Der Kelag-Strom

Energieeffizienz: Das Kraftwerk der Zukunft


Ein wichtiger Ansatz für die Energieversorgung der Zukunft liegt im wirksameren Einsatz von Energie und in der Vermeidung von unnötigen Verbräuchen, also in der Energieeffizienz. Moderne Elektrogeräte folgen genau diesem Gedanken und helfen mit, Strom sinnvoll zu verwenden und das bei zumindest gleichem, meist sogar höherem Komfort.

Parallel zur energie- und klimaschutzpolitischen Zielsetzung der Europäischen Union, die unter dem Titel „20-20-20“ (20 % weniger Treibhausgasemissionen als 2005 – 20 % Anteil an erneuerbaren Energien – 20 % mehr Energieeffizienz) bekannt ist, arbeitet die Kelag an der Erhöhung der Energieeffizienz bei ihren Kunden. Da jede eingesparte Kilowattstunde Strom den Bedarf an neuen Erzeugungskapazitäten verringert, kann man die Energieeffizienz auch als das Kraftwerk der Zukunft bezeichnen.

Im Herbst 2013 startete die Kelag unter dem Titel „Energieeffizienz-Offensive“ die bislang umfangreichste Anstrengung zur Erhöhung der Energieeffizienz. Bis 2018 werden insgesamt 20 Millionen Euro investiert, um die Kunden der Kelag dabei zu unterstützen, aus den Kilowattstunden mehr herauszuholen und gleichzeitig den Umstieg auf erneuerbare Energie anzukurbeln. Die Maßnahmen reichen von der Förderung von Wärmepumpen, Fotovoltaikanlagen und dem Einsatz von SmartHome – einer elektronischen Steuerung von Haushaltsanwendungen – und der Unterstützung beim Umbau auf eine Zentralheizung für die Fernwärmeversorgung.

Die zentrale Rolle bei all diesen Überlegungen spielen die Kelag-Energieberater, die bereits jetzt jährlich rund 6.000 Beratungen zum sorgsameren und effizienteren Einsatz von Energie durchführen.

 
Klicken Sie die Kästchen zum Blättern >
Energieeffizienz: Das Kraftwerk der Zukunft Energieeffizienz: Das Kraftwerk der Zukunft

Steuerung der Kelag-Kraftwerke


Strom muss genau in dem Moment erzeugt werden, in dem er gebraucht wird.
Die Erzeugung muss also ständig dem Verbrauch der Kunden angepasst werden.

In der energiewirtschaftlichen Warte in Klagenfurt steuert und überwacht die Kelag den Einsatz ihrer Kraftwerke, rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr.

Die zunehmende Erzeugung von Strom aus Windkraft und Photovoltaik in Europa hat die Energiewirtschaft noch komplexer gemacht, weil nun auch stark schwankende Erzeugungskapazitäten am Netz sind – die Windkraft und die Photovoltaik.

Derzeit sind Pumpspeicherkraftwerke die einzige im großen Stil einsetzbare Technik, um diese Erzeugungsschwankungen auszugleichen – eine Herausforderung für die Techniker in der energiewirtschaftlichen Warte.
Steuerung der Kelag-Kraftwerke

Kelag International


Klimaschutz ist grenzüberschreitend, Energiewirtschaft auch. Erneuerbare Energieträger können nur dort genutzt werden, wo sie vorhanden sind.

Die Kelag setzt ihr Know-How bei der Nutzung erneuerbarer Energieträger ein und bemüht sich um die selektive Markterschließung in Südosteuropa.
In Bosnien und Herzegowina, in Serbien und im Kosovo baut und betreibt die Kelag Wasserkraftwerke.

In Bulgarien und Rumänien nutzt die Kelag Wind und in Slowenien die Sonne zur Stromerzeugung.

Derzeit erzeugt die Kelag in den genannten Ländern rund 193 Millionen Kilowattstunden Strom, ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen.

Kelag International
JETZT DAS POSTER „100% WASSERKRAFT & ÖKOENERGIE“ ALS PDF HERUNTERLADEN!
JETZT DAS POSTER „100% WASSERKRAFT & ÖKOENERGIE“ ALS PDF HERUNTERLADEN!
Kelag und
Klimaschutz
Wir von der Kelag verkaufen zwar Energie, dennoch ist es unser Ziel, so viele Menschen wie möglich davon zu überzeugen, diese effizient einzusetzen. Vielleicht fragen Sie sich jetzt, ob das zusammen passt?

Unsere Antwort: JA!

Denn saubere, also erneuerbare Energie zum Beispiel aus Wasser, Biomasse, Sonne oder Wind, ist ein sehr kostbares Gut. Wir von der Kelag produzieren aus Überzeugung nur saubere Energie, weil sie die Umwelt nicht belastet. Aber auch diese Energie steht nur begrenzt zur Verfügung. Darum sollten wir sie nicht gedankenlos verschwenden. Oder noch schlimmer... Mit nicht sauberer Energie unser Klima belasten.

Deshalb haben wir die „Generation Klimaschutz“ ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Verändern wir die Zukunft. Jetzt“ versorgen wir alle, die mitmachen, nicht nur mit sauberer Energie, sondern auch mit zahlreichen nützlichen Tipps und neuen Ideen zum Energiesparen im Alltag. Nur so können wir in einer sauberen Zukunft leben, in der auf Energie verzichtet wird, die die Umwelt belastet. Machen Sie mit!

 

JETZT DAS POSTER ALS APPLE iBOOK HERUNTERLADEN!
Jetzt das Poster als Apple iBook herunterladen!
Online-Energieberater

OnlineEnergieberater

Auf dieser Seite haben wir interessante und nützliche Informationen, in Bezug auf Energiesparmaßnahmen für Sie zusammengestellt.
Energieberatungszentrum

EnergieeffizienzOffensive

Im Energieberatungszentrum Klagenfurt zeigen wir Ihnen viel Wissenswertes zu Energieanwendungen rund um Haus, Heizung und Wohnen.
Elektro-Mobilität

ElektroMobilität

Elektroantrieb für Fahrzeuge wird immer attraktiver, darum beschäftigt sich die Kelag seit vielen Jahren mit dem Thema Elektro-Mobiliät.
SmartHome

SmartHome Austria

Erfahren Sie hier, wie Sie mit SmartHome Austria von der Kelag Ihre Energiekosten senken, Ihren Komfort steigern und sicherer wohnen.
Günstiger Stromanbieter gesucht? Die Kelag bietet Ihnen Strom aus 100 % Wasserkraft und Ökoenergie zu günstigen Preisen.

JETZT STROMKUNDE WERDEN

Günstiger Stromanbieter gesucht? Die Kelag bietet Ihnen Strom aus 100 % Wasserkraft und Ökoenergie zu günstigen Preisen.
Erdgas ist ein idealer Energieträger für zahlreiche Anwendungen. Durch moderne Erdgas-Geräte können Sie unsere Erdgas-Preismodelle sicher und effizient nutzen.

JETZT ERDGASKUNDE WERDEN

Erdgas ist ein idealer Energieträger für zahlreiche Anwendungen. Durch moderne Erdgas-Geräte können Sie unsere Erdgas-Preismodelle sicher und effizient nutzen.

Trennlinie
KELAG - Ihr günstiger Strom- und Erdgasanbieter für Österreich!
Informationen zur Wahl des optimalen Strom- oder Erdgasanbieters haben wir für Sie auf folgenden Seiten zusammengefasst: Stromanbieter | Erdgasanbieter
Servicebereich
Wie können wir Ihnen helfen?
Kunde werden / Anmeldung
Rechnung anzeigen
Zählerstand melden
Servicepaket Plus/Active bestellen
Kundendaten ändern
Newsletter anmelden / ändern
Teilzahlungsbetrag ändern
Abbuchungsauftrag erteilen / ändern
Umzug / Umzugsservice nutzen
Abmeldung / Auszug bekannt geben
Kontoübersicht anzeigen
Online-Energieberater nutzen
Häufig gestellte Fragen (FAQs)
Downloadbereich anzeigen
Rückruf anfordern
Kontakt aufnehmen
Login
Generation Klimaschutz
Achtung! Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Bitte aktualisieren Sie ihren Browser oder benutzen Sie einen Alternativbrowser.

Achtung! Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können. Hier erfahren Sie, wie einfach Sie Ihren Browser aktualisieren können